Eurogrand Casino
1000€ Willkommensbonus + 25 Freispiele Jetzt Spielen →

Poker 7 Card Stud moderne Pokervariante

Poker 7 Card Stud moderne Pokervariante

7 Card Stud Poker ist eine moderne Pokervariante, die heute bei den Turnieren sehr beliebt ist. Bevor der Spieler die Karte sieht, muss er zuerst den Einsatz tätigen, der hier Ante genannt wird.

7 Card Stud Poker

Nachdem die Anten getätigt worden sind, bekommen die Spieler zwei verdeckte und eine offene Karte. Wer die niedrigste offene Karte hat, muss die erste Runde mit dem ersten Einsatz beginnen, mit „Bring-in“. Wenn zwei Spieler dieselbe niedrige Karte haben, entscheidet die Farbe, welcher Spieler den Bring-in tätigt, was das Unterschied zu anderen Pokervarianten macht, wo die Kartenfarbe keine Rolle spielt. Von oben nach unten geht die Reihenfolge so: Pik, Herz, Karo und Kreuz. Andere Spieler können mitbieten oder aussteigen und Raise ist immer möglich, auch vom Eröffnungsspieler.

Gute Starthände beim Poker

Die Starthände beim 7 Card Stud Poker sind sehr wichtig für das weitere Spielen. Starthände sind die Gegenteile von verbrannten Karten. Verbrannte Karten sind Karten, die einem Spieler fehlen, mit denen er nicht rechnen kann und die anderer Spieler offen zeigt.

Gute Starthände sind jeder Drilling, jedes Paar, drei Karten aufeinanderfolgend, der gleichen Farbe, drei aufeinanderfolgende Karten, drei Karten einer Farbe.

Drilling Asse sind natürlich immer die beste Gewinnkombination. Kleinere Drillinge sind auch nicht schlecht. Ein Paar auf der Hand sollte jedensfalls gespielt werden. Drei Karten aufeinanderfolgend, der gleichen Farbe, sind ausgezeichnet, denn man kann ein Flush, ein Straight oder sogar ein Straight Flush bilden. Drei aufeinanderfolgende Karten sind für den Straight ideal.

Schlechte Starthände

Zu den schlechten Starthänden zählen zwei hohe Karten und eine niedrige Karte oder drei Karten die miteinander nicht harmonisieren.

Verbrannte Karten

Verbrannte Karten sind mit einem Beispiel zu erklären. Sie haben zwei Asse und einen König und Ihr Gegner hat ein Ass und einen König. Sie wollen einen Drilling oder ein hohes Paar bilden, aber mit solchen Karten bei ihrem Gegner sind die Chancen sehr niedrig.

Auch das Doppelpaar mit Ässer und Königen ist sehr schwer zu bekommen, denn ein Ass und ein König sind schon bei dem Gegner, sind so verbrannt, und man muss auch damit rechnen, dass der Gegner eventuell mit dem Ass oder mit dem König ein Paar auf der Hand hat.

Den Spieler lesen lernen

Am Anfang ist es sehr schwer zu raten, welche Karten der Gegner hat oder haben könnte. Vergessen Sie nie, die Spielers Karten immer im Blick zu halten und denen zu folgen.

Drei Karten stehen Ihnen immer verborgen und deswegen müssen Sie sehr vorsichtig sein.

Sie sollten dem Spiel folgen, wenn Ihre offene Karte höher als die anderen offenen Karten ist.

Man muss auch auf die allgemeinen Strategien wie Bluffen, Gegner beobachten in Rücksicht nehmen, aber solche Dinge lernt der Spieler langsam mit der Zeit. Die Spieler sollen sich dieses Spiel auf jeden Fall anprobieren, denn es bring eine Menge Spaß mit